Mode in und aus China

Genau wie in Europa, reichen die Facetten der chinesischen Modewelt vom Alltagslook, also der Casual Fashion bis zur Haute Couture, der anspruchsvollen Designermode. Stoffe wie Seide und Satin sind bis heute charakteristisch für chinesische Mode. Der Quipao hat in China nach wie vor Tradition. Hierbei handelt es sich um ein hüft- bis knielanges Kleid, welches in legerer oder sehr figurbetonter Ausführung angeboten wird. Es soll die Weiblichkeit der Trägerin unterstreichen und kann je nach Statur mit oder ohne Schulterpolster getragen werden. Für sehr schmale Frauen ist der Quipao in glänzenden Stoffen wie Satin geeignet, da Satin eher aufträgt. Das traditionelle Kleidungsstück taugt auch als Freizeitlook, aus reiner Baumwolle und bequemer Ausführung. 
 

China: Die Zukunft der Modeindustrie

Da fast alle großen Markenhersteller ihre Produkte in China anfertigen lassen, gilt China als das Mekka der Modeindustrie. Durch den wachsenden Onlinehandel wird die Vormachtstellung Chinas in puncto Mode noch bestärkt. Sehr beliebt bei den Europäerinnen ist auch die Einzelstückanfertigung nach Maß. So kann man sich beispielsweise ein edles Designerstück nach Abgabe einer Abbildung und der persönlichen Maße nachnähen lassen und das zu einem bedeutend günstigeren Preis. Auch auf rennomierten Fashionshows, erkennt man die chinesischen Kreationen an charakteristischen Merkmalen: zarte, pastellfarbene Stoffe verbinden sich mit Brokat oder floralen Mustern. Die Kreationen sind äusserst feminin, elegant, zeigen teilweise Haut, aber niemals zuviel und niemals ordinär. 
 


 

Mode als Statement an die Weiblichkeit

Auf den chinesischen Laufstegen sieht man viele Röcke und Kleider, dafür fast keine Hosen. Die Röcke beeindrucken durch luftig, leichte Stoffe in apricot, mint, hellblau oder gold. Sehr beliebt sind auch Corsagen mit symmetrischen Brokateinsätzen oder floralen Mustern. Auch hier unterscheidet sich die Alltagsmode wesentlich von der Haute Couture. Doch im Gegensatz zur europäischen Mode, ist die chinesische Mode verspielter, mit detailreichen Raffinessen. Sie kommt generell zarter, bunter und mädchenhafter daher. Ein Cardigan ist beispielsweise mit kleinen Schleifen verziert und florale Muster eines elfenhaften Kleides haben einen zarten Farbverlauf. Mode aus China ist eine Hommage an den weiblichen Körper und unterstreicht dessen Attribute. 

 

Auch günstig erhältlich

Mancher Trend wird in Deutschland aufgenommen, und für jeden erschwinglich angeboten. Modehäuser und Onlineshops bieten solche trendigen Kleidungsstücke an und treffen damit die Zielgruppe, die Fashion für kleines Geld haben möchte. Dazu gibt es noch Sparangebote, wie beispielsweise einen Bonprix Gutschein, der auf modegutschein24.de/gutschein/bonprix erhältlich ist.
 
 

Februar 13, 2016 at 1:24 pm
Kategorie: Wissenswertes