Der China Blog über Impfung China und empfohlene Impfungen für China

 

Impfung China

impfung für einreise nach china, impfen, Impfungen

Ab nach China? Aber vorher Impfungen machen lassen!

Zuerst einmal, es gibt eine vorgeschriebene Impfung für die Einreise nach China. Diese sind aber nur nötig, wenn ihr in einem Land gewesen seid, das gelbsuchtgefährdet ist. Unten mehr dazu.
Des weiteren gibt es empfohlene Impfungen, da müsst ihr also selbst entscheiden, je nachdem ob ihr genererl für eine Impfung oder gegen eine Impfung seid.
Abhänigig solltet ihr es auch von euerem genauen Aufenthaltsort und von eueren geplanten Unternehmungen machen.
Denn das Land ist groß, daher sind verschiedene Impfungen möglich.
 

Empfohlene Impfungen

Ich hab hier so ziemlich alles, was für China in Erwägung zu ziehen ist, mal aufgelistet. Viele Impfungen davon braucht ihr natürlich nicht. Voraussetzung ist, dass ihr etwas aufpasst. Daher steht überall auch dabei, wie man eine Erkrankung überhaupt vermeiden kann. Auf jeden Fall bei einem längeren Aufenthalt ist aber eine Impfung gegen Hepatitis B von bedeutung. Mit 60-70€ schlägt das Impfmittel jedoch gut auf den Geldbeutel. Online bekommt ihr das ganze natürlich auch. Empfehlen kann ich die http://www.versandapotheke-allgaeu.de/ Die Liste sollte wohl auch auf die meisten anderen asiatischen Länder zutreffen. Wenn ihr eine Impfung vornehmen lasst, bitte einige Zeit vor Reisebeginn. Bei Impfungen sollte immer mit Nebenwirkungen gerechnet werden und wer will schon krank verreisen? Also laut offizieller Liste für China, sind diese Impfungen empfohlen:  

     
  • Tetanus (Wundstarrkrampf) Impfung Ist eine empfohlene Impfung für China. Nicht nur für China… Man bekommt die dafür verwantwortlichen Bakterien über Kontakt mit dem Blut, also idR, wenn ihr offene Wunden habt. Die Folgen einer Erkrankung sind: Kopfschmerz, Schwindel, Ermüdungserscheinungen, Muskelschmerzen und, wenn es ganz hart trifft, der kann den Mund nicht mehr öffnen. Anschließend verkrampfen sich noch mehr Muskeln .
  • Diphtherie-Impfung Ist auch eine empfohlene Impfung für auch China. Diese Krankheit kann durch Berührung übertragen werden. Folgen sind: Entzündung der Schleimhäute, Abgeschlagenheit, Bauch-, Glieder und Halsschmerzen, Erbrechen, Fieber, Mundgeruch. Manchmal tödlich!
    Empfohlene Impfungen China, China Impfungen und China Impfungen, impfung, empfohlene, Impfungen

    Impfungen China

  • Poliomyelitis-Impfung Sagt euch vielleicht unter dem Begriff Kinderlähmung etwas! Zwischen drei und acht Jahren sind die meisten Betroffenen. Fängt an mit Fieber und allem was damit zusammen hängt, geht über auf Glieder und Gelenkschmerzen und endet, wie der Name sagt, mit Lähmung. Angesteckt wird sich von anderen Menschen. Hygiene oder Impfung hilft dagegen. Daher Impfung für China empfohlen.
  • Impfung gegen Hepatitis A Wird druch verunreinigtes Wasser bzw Nahrungsmittel übertragen. Erste Impfung hält etwa ein Jahr lasst ihr in der zeit nochmal eine Impfung vornehmen hält sie etwa 10 Jahre, das wäre dann aufjedenfall zu überlegen! Schädigt die Leber zur Show gehören Erbrechen, Bauchschmerzen, Fieber und hellem Stuhl.
  • Impfung gegen Hepatitis B Blut und andere Körpersekrete von infizierten Personen machen es möglich. Also aufpassen, oder wenn ihr länger in China seid dann Impfung vornehmen lassen. In Asien sind über 15% infiziert! Also immer schön mit Gummi :-). Was mit euch geschied: Appetitlosigkeit, Übelkeit, Muskel- und Gelenkschmerzen und ein bischen Fieber
  • Cholera Impfung Ist eine Darmerkrankung die durchs Trinkwasser auftreten kann. Typische Darminfektion, d.h. Durchfall und Entwässerung. Schutz: Impfung, “Nahrungsmittelhygiene”. Kann durch Hygiene gut vermieden wreden.
  • Tollwut Impfungen Gibt es dort und sollte je nach vorhaben eine Impfung vorgenommen werden. Was Tollwut ist werd ich nicht erklären gibts massig Kinofilme ;-). Wie man sich anstecken kann kommt dabei auch ganz gut rüber. Ernsthaft gesprochen, es ist dort echt verbreitet. Tierkontakt vermeiden hilft. Besonders wenn man sich nicht sicher ist ob das Tier vieleicht betroffen ist. Wenn ihr gebissen werdet oder kontakt mit einem solchen Tier hattet sofort zum Arzt. In China sterben daran Jährlich mehr als an Tuberkolose!
  • Japanische Enzephalitis Impfungen Kommt auf die Jahreszeit an und das Gebiet an. Im Süden sowie in Küstenähe ist der Virus zuhause. Erwachsene sind meist Imun dagegen, Kinder nicht! Wird durch Mücken übertragen, betroffene haben hohes Risiko auf dauerhafte Hirnschäden und das Risiko ohne eine Impfung daran zu sterben ist auch nicht gering. Also ab mit den Kindern zum Arzt.
  • Typhus abdominalis Impfungen Kommt von der Nahrung oder dem Trinkwasser. Nicht sehr verbreitet aber vorhanden! Passt also etwas auf wo ihr esst oder Impfung machen. Hohes Fieber, Darmprobleme und am ende Hirnschäden sind hier im Programm.
  • FSME Impfung Davon ist ganz China geringfügig getroffen. Wenn ihr viel Wandern wollt oder in der Wildniss sport treiben. Wem es nichts sagt hier gehts um das Zecken Thema und damit meine ich keine Punks. Wenn ihr aber so auch keine Impfung dagegen habt, warum dann für China? Deutschland ist genauso betroffen!

 
 
 
 
 

Für China vorgeschriebene Impfungen

Das Gelbfiber, bei uns ja nicht besonders verbreitet aber es gibt Gebiete auf dieser Welt da sieht es anders aus.
Genau aus diesem Grund braucht jeder der ins Land der Mitte fliegt und sei es auch nur zum Zwischenstopp eine Impfung dagegen, vorausgesetzt natürlich das ihr vorher in einem Infektionsgebiet wart. Dies gilt auch nur wenn das in den letzten 6 Tagen war, ansonsten wäre die Krankheit schon ausgebrochen und sichtbar  

Ansonsten braucht ihr diese Impfung nicht also sollte es die meisten weniger stören.

Ebenfalls gilt das für den Fall das ihr dort nur zum Zwischenstopp wart.  
 

Impfung China, impfen für china, empfolene impfungen für china An dieser Stelle möchte ich auch noch erwähnen das in der Volksrepublik die Malaria Infektionsgefahr vorhanden ist. Vor allem im Mai bis November. In Richtung Nord und West ist das Risiko wesentlich geringer allerdings gibt es in den Regionen Guangxi, Guizhou und Yunnan eine erhöhte Gefahr für die Ansteckung.  

Malaria wird wie man wissen sollte durch Stechmücken übertragen, für welche das Virus ungefährlich ist und sie es somit ihr Leben lang im Körper tragen ohne negative Folgen. Nur für uns Menschen ist es leider gefährlich.

 

Ansonsten müsst ihr euch selbst überlegen welche Impfungen ihr vornehmen lasst. Ich für meinen Teil hab Angst vor Nadeln und Spritzen und mach daher oftmals einen großen Bogen um die ganze Sache.

Eine Impfung vornehmen lassen bedeutet auch das ein ganz kleiner und schwacher Teil der jeweiligen Krankheit in den Körper gespritzt wird. Dadurch bildet der Köper Abwehrstoffe und man ist somit nicht mehr Gefährdet. Die Frage ist nun ob man sich mit mehr als unbedingt nötig absichtlich anstecken will.  
Aber ihr müsst euch selbst eine Meinung bilden! Was es gibt und was die Folgen sein können, sowie man sich ansteckt hab ich ja ganz gut erklärt. Es sind auch nicht alles Impfugen die gespritzt werden. Cholera z.b. wird durch schlucken von Tabletten getan.  
 
 
 
Ähnliche Themen die vielleicht auch interessant sind: 
 

Das wars dann zum Thema Impfung China und empfohlene Impfungen China